fbpx

Was ist eine Salzgrotte?

Die Salzgrotte ist ein Raum, in dem sich sowohl gesunde, als auch kranke Menschen regenerieren und erholen können. Durch die salzhaltige Luft, wie direkt am Meer können viele Krankheiten positiv beeinflusst werden. Der Raum besteht aus ca. 15 Tonnen reinem uraltem Himalaya- und Totes Meer-Salz. Die in der Salzgrotte herrschende Temperatur liegt bei 18-21°C. Die Luftfeuchtigkeit liegt bei ca. 50-60 %. Dies ist wichtig um das gewünschte Mikroklima in der Salzgrotte zu erhalten. Dadurch wird die Aufnahme der salzigen Luft gefördert und optimiert. Jeder Atemzug liefert wertvolle Mineralien und Mikroelemente wie u. a. Jod, Magnesium, Calcium, Kalium, Brom, Eisen, die für den menschlichen Organismus besonders wichtig sind. Sie brauchen einfach nur in bequemen Wellnessliegen Platz zunehmen, sich zurücklehnen und im Einklang mit sanfter Musik nur noch ein- und ausatmen.

45 Minuten in der Salzgrotte wirken wie ein Tag am Meer.

Die Heilwirkung des Salzes

Haben Sie sich schon einmal gefragt, warum Ärzte bei Bronchialerkrankungen und Neurodermitis einen Kuraufenthalt am Meer empfehlen? 

Warum ist die Urlaubserholung am Meer so viel effektiver als im Binnenland? 

Die besondere Heilwirkung des Salzes ist schon seit Jahrtausenden bekannt. Im Laufe der Zeit wurde das Salz als Heilmittel daher bei vielen Erkrankungen eingesetzt. Das Konzept für unsere Salzgrotte beruht auf dieser Heilwirkung des Salzes. Wir haben die wirksamen Komponenten des Steinsalzes und des Meeressalzes miteinander verbunden, so dass unsere Salzgrotte Ihnen die jodhaltige Luft des Meeressalzes und die Wirkung der Mikroelemente von Millionen Jahre altem Steinsalz bietet. Sie erleben in unserer Salzgrotte ein ständig gleichbleibendes, ausgewogenes Raumklima. Neben reiner Erholung dient der Aufenthalt in unserer Meeressalzgrotte vor allem der Verbesserung Ihrer Gesundheit.

Für wen ist der Besuch in unserer Salzgrotte geeignet?

Sitzungen in der Salzgrotte eignen sich für alle Altersgruppen. Angefangen von Kindern bis zu Senioren sowie gesunden als auch kranken Personen. Ausgenommen sind Personen mit einer Jodallergie oder Schilddrüsenüberfunktion. 

Ein Aufenthalt in unserer Salzgrotte kann bei vielen Beschwerden Besserung verschaffen oder bestimmte medizinische Therapien positiv unterstützen, wie zum Beispiel:

  • Erkrankungen der Atemwege/Asthma/Bronchitis
  • Die feuchte, salzhaltige Luft wirkt beruhigend und schleimlösend. Zudem erleichtert sie die Sauerstoffaufnahme und die CO2-Abgabe.
  • Erkrankungen der Haut
  • wie Schuppenflechte, Neurodermitis, Akne oder Hautentzündungen können gelindert werden.
  • Allergien
  • Regelmäßige Anwendungen reinigen die Atemwege und können so Allergien vorbeugen.
  • Allgemeinbefinden
  • Der Stoffwechsel wird angeregt und so das Immunsystem gestärkt. Auch die Symptome bei Erkrankungen des Herz- und Gefäßsystems und des Verdauungstraktes sowie rheumatische Erkrankungen werden gelindert.
  • Durch die ruhige Atmosphäre und dem besonderen Klima wirkt ein Aufenthalt in unserer Salzgrotte tief entspannend und erholsam. Auch bei verschiedenen medizinischen Therapien kann ein Besuch unserer Salzgrotte unterstützend wirken.
  • Wie lange dauert eine Sitzung in der Salzgrotte?
  • Der Besuch in der Salzgrotte dauert  45 Minuten und beginnt immer zur vollen Stunde.  Bitte  10 Minuten vor dem Termin erscheinen.

Wie viele Personen können gleichzeitig an einer Sitzung teilnehmen?

An einer Salzgrotte Sitzung können max. 8 Personen teilnehmen.

Braucht man spezielle Kleidung?

Nein, Sie besuchen die Salzgrotte in Ihrer normalen  Alltagskleidung. Zusätzlich liegen noch Decken für Sie bereit. Lediglich dicke weiße Socken sind bei Ihrem Besuch mitzubringen, oder Sie bekommen von uns leihweise (1,50€) welche zur Verfügung gestellt.

Wie soll ich mich beim Besuch verhalten?

„In der Ruhe liegt die Kraft“ darum möchten wir Sie bitten, keine Gespräche zu führen! Dies hat sich bislang in allen Salzgrotten bewährt, und wird von den Besuchern dankbar angenommen.

Ausgenommen davon sind die Kindersitzungen. Hier können die Kinder mit bereitstehendem Spielzeug wie in einer Sandkiste spielen.

Dürfen Kinder an den Sitzungen teilnehmen?

Kinder ab 10 Jahren sind zu jeder Sitzung herzlich willkommen. Für Kinder unter 10 Jahren werden spezielle Kindersitzungen angeboten. Der Besuch in der Salzgrotte wird für Ihre Kleinen ein unvergessliches Erlebnis. Besonders Kinder mit Schnupfen, Husten, Neurodermitis, Schlafstörungen oder Asthma sind dort besonders gut aufgehoben.

Bei welchen Beschwerden sollte ich an einer Sitzung teilnehmen?

Sitzungen in der Salzgrotte haben sehr viele Einwirkungsmöglichkeiten auf den menschlichen Körper. 

Eine oder mehrere Sitzungen werden bei folgenden Beschwerden und Krankheiten empfohlen:

  • Schilddrüsenunterfunktion
  • Chronische Nasennebenhöhlenentzündung
  • Chronischer Nasen-, Hals-, Kehlkopf- und Bronchialkatarrh
  • Pneumokoniose und Asthma
  • Herz- und Blutgefäßkrankheiten
  • Kreislaufinsuffizienz
  • Zustände nach Herzinfarkt
  • Bluthochdruck
  • Erkrankungen des Verdauungskanals
  • Magen- und Zwölffingerdarmgeschwür
  • Magenkatarrh
  • Neurosen und Übermüdungszustände
  • Hautkrankheiten
  • Schuppenflechte
  • Hautentzündungen

Sitzungen in der Salzgrotte können auch als Vorbeugung der oben genannten Beschwerden angewendet werden.

Kann die Salzgrotte heilend gegen Asthma oder Allergien sein?

Die Luft in der Salzgrotte zeichnet sich durch eine hohe Feuchtigkeit, das Fehlen von Pollen und anderer Luftverschmutzungen sowie durch hohe Sättigung mit Mineralien aus.

Eine weitere wichtige Eigenschaft der Luft in der Salzgrotte ist auch das Fehlen von Allergenen. Jede Einatmung in der Salzgrotte sichert eine intensive Oxidierung des Organismus bei gleichzeitiger Linderung von den Reizungen der Atemwege. Die in der Salzgrotte herrschende hohe Feuchtigkeit ist günstig für die Reinigung der Atemwege von Allergenen und Pollen. Das in der Luft aufgelöste Salz ist eine Art natürliches Aerosol, das die Schleimhäute der Atemwege ernährt und stimuliert. Die reinigende Wirkung ist dadurch verursacht, dass der salzhaltige Wasserdampf die Schleimhäute zur größeren Absonderung von Schleim anregt, der bei der Beseitigung von Verschmutzungen hilft.

Die Besserung der Tätigkeit der Atemwegeschleimhäute ist nicht nur für Allergiker von Bedeutung. Wir leben in relativ stark verschmutztem Umfeld der Großstädte und Metropolen. In solchen Bedingungen werden unsere Schleimhäute dünn und schwach. Häufig arbeiten sie nicht effizient genug, um unsere Atemwege von so großen Mengen von Verschmutzungen zu reinigen.

Regelmäßige Sitzungen sowie Salzinhalationen, bringen eine Minderung von Symptomen der Allergien im täglichen Leben mit sich und tragen auch zum besseren Wohlbefinden von Asthmapatienten bei. Zusätzlich können Asthmapatienten durch regelmäßige Besuche Ihren Medikamentenbedarf reduzieren.

Wie wirken sich die Sitzungen auf mein Immunsystem aus?

Das in der Salzgrotte herrschende Meeresmikroklima bildet ein vollkommen anderes Umfeld als das, in dem wir uns täglich befinden. Deshalb setzt der Organismus gewisse Anpassungs- und Ausgleichsmaßnahmen ein, um sich an das neue Umfeld anzupassen. Das Einsetzen der Maßnahmen ist für den Organismus eine Art von Training, das die Tätigkeit der Innenorgane und der Regenerationsprozesse verbessert. Diese Art von Kontakt mit dem für den Organismus neuen mikrobiologischen Umfeld führt auch zur Stärkung unserer Immunität gegen negative Einflüsse des Umfelds, in dem wir uns täglich befinden. 

Wie wirken sich die Sitzungen auf meine Haut aus?

Das Meeressalz ist auch eines der besten natürlichen Medikamente gegen Hautkrankheiten. Antibakterielle und entzündungshemmende Wirkung des Salzes ist allgemein bekannt. Zusätzlich hat Salz auch eine trocknende Wirkung.

Die besten Resultate erzielt man durch die Verbindung von zwei Arten:

Sitzungen in der Salzgrotte (empfehlenswert: leichte luftdurchlässige Bekleidung)

und der Verwendung von Badesalz zu Hause.

Weitere Nutzen für die Haut:

Antibakterielle und entzündungshemmende Wirkung

  • Glättet die Haut
  • Hilft bei Fettzerfall
  • Bessere Hautelastizität
  • Regulation des Säure-Basen-Gleichgewichts
  • Beseitigt Anschwellung
  • Stärkt die Blutgefäße
  • Hilft bei der Beseitigung von Toxinen
  • Behandlung von Schuppenflechte und anderen Erkrankungen

Warum wäre eine Sitzung für mich empfehlenswert?

Die positive Wirkung des Meeresklimas auf den menschlichen Organismus wurde wissenschaftlich nachgewiesen. Meeresluft wirkt sehr wohltuend auf unseren Körper aufgrund der großen Menge von Elementen, die mit dem Salz direkt aus dem Meereswasser dampfen.

Leider hält sich dieses Mikroklima nur in einer kleinen Entfernung vom Meer, was verursacht, dass die meisten von uns es nicht genießen können.

Für alle, die keinen Zugang zum Meer haben, bietet die Salzgrotte die einzige Möglichkeit, die Vorteile des Mikromeeresklimas zu nutzen.

Was ist mit Ionisierung der Luft gemeint?

Eine wichtige Eigenschaft der Luft, die wir einatmen, ist der Gehalt an positiven und negativen Ionen. Für die Menschen ist eine negativ ionisierte Luft am gesündesten. Diese Art von Luft gibt es am Meer oder nach einem Gewitter – die Atmung kann in solchen Bedingungen besser stattfinden.

Leider setzen sämtliche Elektrogeräte und Geräte aus Kunststoffen positive Ionen frei, die nicht gut für die Menschen sind. Eine positiv ionisierte Luft kann man reduzieren, indem man in seinem Umfeld bestimmte Arten von Pflanzen oder Geräte platziert, die zur negativen Ionisierung der Luft dienen.

Eine sehr gute Lösung ist die Benutzung von Salzprodukten: Salzlampen, Salzelementen bei der Inneneinrichtung usw.

Salz ist der natürliche Ionisator negativ geladener Luft. Es emittiert negative Ionen, die die ungünstige positive Ionisation der Luft neutralisieren. Dank dessen können wir Luft einatmen, die für unseren Körper vorteilhaft ist.

Die negativ ionisierte Luft bedeutet vor allem:

  • Bessere Aufnahme des Sauerstoffs durch den Organismus
  • Positive Wirkung auf die intellektuelle Leistungsfähigkeit
  • Feuchtigkeitsspendende Wirkung auf die Haut
  • Anitbakterielle und Antivirenwirkung
  • Besseres Allgemeinbefinden

Wie oft sollte ich an den Sitzungen teilnehmen?

Um eine Besserung des Gesundheitszustands und des Wohlbefindens zu spüren, genügen regelmäßige 45 Minuten-Sitzungen, 2 bis 3 Mal wöchentlich. Jedoch kann man dies nicht auf alle Personen beziehen, da die Krankheitsfälle und das Wohlbefinden eines jeden individuell zu beurteilen sind.

Warum gibt es eine zusätzliche Soleverneblung in der Salzgrotte?

Zahlreiche Heilbäder in Europa bieten Soleanwendungen an. Diese Soleanwendungen sind Durchblutungs- und Stoffwechsel steigernd. Das Natriumchlorid dringt in die Haut ein, wird hier deponiert und stimuliert den Hautstoffwechsel. Sole wirkt entzündungshemmend und erhöht die Resistenz der Haut gegen ultraviolette Strahlen. Neue umfassende Studien haben belegt, dass dadurch der Therapieerfolg etwa bei der Schuppenflechte oder Neurodermitis verbessert werden kann.

Auch das Meer kann als natürlicher Inhalationsraum genutzt werden. Die Meeresluft ist zum einen allergenarm, außerdem ist die Gischt ein natürlicher Vernebler. Die salzhaltigen Aerosole werden bei einem Spaziergang nahe der Gischt automatisch eingeatmet. Die Nordsee z. B. ist besonders salzhaltig. So wirken Salz, Luft und Sonne als natürliche Therapeutika zusammen. 

Was bedeutet Sole?

Sole ist eine Salz-Wasser-Lösung. Ursprünglich bezeichnete der Ausdruck nur die Kochsalz-Lösungen, aus denen in Salinen, Salzbergwerken oder am Meer Salz gewonnen wurde. Die medizinische Wirksamkeit von Sole-Anwendungen bei einigen Hautkrankheiten ist unbestritten. Des Weiteren gibt es Sole-Trinkkuren, Solespülungen, Solebäder, Sole-Einreibungen, Soleumschläge und Sole-Inhalationen.

Sole wird u. a. bei Hauterkrankungen, Allergien, Erkältungskrankheiten, Verdauungsbeschwerden, Stoffwechselstörungen, Nieren- und Harnblasenerkrankungen, „nervösen Störungen“, Konzentrationsschwäche und Schlafstörungen angewendet.